Translated by: Nicole Gajda, Marketing Manager DACH & Global Events

Mit diesem Artikel führen wir einen neuen monatlichen Blogpost ein. In diesem Monat stehen unsere B2B-E-Commerce-Experten silver.solutions aus Berlin, eZ Gold Partner, im Fokus.

silver.solutions verfügt über ein 20-köpfiges internationales Entwicklungsteam mit Sitz in Berlin. „Wir sind B2B-E-Commerce-Experten“, beschreibt Ania Hentz, CEO bei silver.solutions. Auf die Frage, was sich in der B2B-E-Commerce-Landschaft von B2C unterscheidet, sagt sie: „Im B2B müssen Sie die Geschäftsprozesse Ihrer Kunden genau kennen. Sie müssen die Software von Drittanbietern verstehen, die integriert werden muss."

Ania Hentz erläutert ausführlicher: „Sie müssen die Prozesse zusammen mit dem Kunden analysieren, denn in der Regel beginnt bei einem solchen Projekt eine digitale Transformation und Reorganisation des Unternehmens. Wenn ein Unternehmen das Online-Geschäft bisher nur nebenbei betrieben und es nicht als Hauptkanal verwendet hat, muss es Anpassungen vornehmen, da das Online-Geschäft viel schneller und anders ist als das Offline-Geschäft. Wir haben eine Menge Know-how, um diese Veränderung herbeizuführen und zu begleiten."

Bei der Firmengründung vor etwas mehr als 20 Jahren (silver.solutions wurde zu Beginn des neuen Jahrtausends am 1. Januar 2000 gegründet) war das Unternehmen seiner Zeit weit voraus. "Zu dieser Zeit war unser Angebot sehr ungewöhnlich und die Leute waren nicht daran gewöhnt, Smartphones und soziale Medien existierten damals nicht und die Internetseiten waren nicht sehr ausgefeilt, sodass die Kunden nicht viele Anforderungen hatten", sagt Ania Hentz.

„Anfangs hatten wir Schwierigkeiten, die Kunden davon zu überzeugen, ihr Geschäft online zu stellen, jetzt ist es völlig anders. Heute gibt es kaum einen Kunden, der das nicht verlangt. Das Geschäft ist jedoch so viel komplexer geworden, dass Sie viel mehr Systeme integrieren müssen. Wir sind auch der Meinung, dass Marketer digital versiert und kompetent sind und viele Funktionen als Digital- und Online-Marketer ausüben. Außerdem verfügen Unternehmen über mehr Analyse- und E-Commerce-Fachwissen. Als wir damals begannen, waren die Dialoge sehr technisch und wir sprachen hauptsächlich mit dem CTO. Jetzt gibt es viel mehr Experten, mit denen wir im Wissensaustausch sind. Die Kommunikation ist definitiv zu einer wechselseitigen Konversation geworden." In der Tat bittet silver.solutions um Feedback und Diskussion, um wertvolle Beiträge zur Entwicklung seiner Produkte und Plugins zu erhalten.

Im vergangenen Monat wurde die E-Commerce-Technologie des Unternehmens von eZ erworben, um die Entwicklung der Enterprise Digital Experience Platform (DXP) zu beschleunigen. „Wir arbeiten seit 2002 mit der eZ Technologie und haben unsere Commerce-Technologie für die eZ Platform v2 entwickelt. 2018 haben wir uns mit eZ Systems zusammengetan, um die E-Commerce-Funktionalität als Teil der eZ Lösung unter dem Namen eZ Commerce zu entwickeln und anzubieten. Jetzt ist die Technologie vollständig in die eZ Platform integriert und es werden mehr E-Commerce-Funktionen in der DXP verfügbar sein.

„Wir konzentrieren uns auf unser erfolgreiches Geschäft als Full-Service-Anbieter - Implementierungspartner, strategische Berater und ERP-Integrationsspezialisten -, entwickeln innovative B2B-E-Commerce-Add-Ons und passen die Software an die spezifischen Kundenanforderungen an. So ermöglichen wir B2B-Unternehmen sich in der digitalen Welt wirtschaftlich zu behaupten", schließt Ania Hentz.

Wenn Sie ein B2B-E-Commerce-Projekt haben, das Sie mit silver.solutions besprechen möchten, rufen Sie entweder +49 30 65 48 19 90 an oder schreiben Sie ihnen direkt eine E-Mail.
www.silversolutions.de | silver.solutions GmbH, Färberstr. 26, 12555 Berlin

Load Comments
loading...