Sparda-Bank West

Die Sparda-Bank West eG ist eine von 12 Sparda Banken in Deutschland die von einem gemeinsamen IT-Dienstleister der Sparda-Datenverarbeitung eG in Nürnberg betreut werden. 

Hintergrund

Die Sparda-Bank West eG ist eine von 12 Sparda Banken in Deutschland die von einem gemeinsamen IT-Dienstleister der Sparda-Datenverarbeitung eG in Nürnberg betreut werden. Nachdem die SDV zunächst das eigene Intranet erfolgreich auf eZ Publish umgestellt hatte, stand mit der Sparda-Bank West das erste eZ Publish Kundenprojekt an. Für die Sparda-Bank West ist Information und Kommunikation mit ihren Mitarbeiten schon immer ein zentrales Thema. Daher ging die Sparda West gut vorbereitet in das anstehende Projekt und merkte schnell, dass die Basis des Content-Management-Systems (CMS) eZ Publish so gut war, dass man sich auf die Umsetzung einzelne individueller Anforderungen konzentrieren konnte. 

Herausforderung

Die wesentliche Aufgabe des Intranets ist es die Mitarbeiter stets auf dem Laufenden zu halten und den Informationsfluss so zu gestalten, dass die Mitarbeiter schnell auf die benötigten Informationen zugreifen können und zeitgleich nicht in den Strudel einer möglichen Informationsflut geraten. Doch die Informationsversorgung der Mitarbeiter ist nur eine Seite der Medaille, genauso wichtig ist die optimale Unterstützung der hausinternen Redakteure. Diese benötigen einfache und individuell zugeschnit- tene Bedienungsoberflächen, gute Verwaltungsfunktionen – insbesondere für den Medienpool mit Bildern, Videos und Dateien – und einen strukturierten Redaktionsprozess der auch die Anforderungen des 4-Augen-Prinzips berücksichtigt 

Die Lösung

Schon bei der Anmeldung am System zeigt sich der Komfort des Intranets, der sich für alle Anwender durch das gesamte Portal zieht: eine Single-Sign-On-Lösung kümmert sich um die Authentifizierung an bereits etablierten Benutzerverwaltung und macht so eine zusätzliche Anmeldung überflüssig, regelt jedoch zeitgleich die Zugriffberechtigungen für die einzelnen Vertraulichkeitsstufen. Auf der Startseite des Intranets erwartet den Benutzer ein übersichtliches News-Modul in dem besonders wichtige Meldungen hervorgehoben sind. Störungsmeldungen inkl. Eskalationsfunktionen zeigen auf einen Blick falls im bankfachlichen System einmal etwas nicht so läuft wie gewünscht. Im Organisations-Handbuch finden die Mitarbeiter schnell die gewünschten Informationen und insbesondere die Arbeitsanweisungen sind optimal umgesetzt. Über eine Vorschau-Funktion sehen die Mitarbeiter schon heute welche Anweisungen in der nächsten Zeit in Kraft treten.

Durch die Anbindung von bereits vorhandenen Datenquellen wie z.B. das interne Adressbuch oder die Kostenstellen-Datenbank wird das Intranet zur zentralen Integrationsplattform. Über die angebotenen Suchmöglichkeiten können solche externe Daten genau wie die im Intranet liegenden Informationen durchsucht werden. 

eZ Find hilft auch den Redakteuren des Intranets, da diese so schnell bereits verwendete Multimedia-Inhalte finden und erneut einsetzten können – das spart Zeit und Geld. Der integrierte, intuitive Online-Editor versetzt die Redakteure schnell in die Lage ohne umfassende Schulungsmaßnahmen mit dem System zu arbeiten und erste Ergebnisse zu produzieren. 


Warum eZ Publish?

eZ Publish war das Mittel der Wahl, da sich das CMS durch umfassende Basisfunktionen auszeichnet und leicht auf individuelle Anforderungen angepasst werden kann. Die Komplexität des Intranet- Projektes konnte Dank der Flexibilität des Systems deutlich reduziert werden. Da bereits andere Portale mit eZ Publish realisiert wurden entstehen Synergien in der Entwicklung von Funktionen und in der Verknüpfung der Portale. 

Das Ergebnis

Wie lautet das Resümee der Projekt- Verantwortlichen? Ganz einfach: Den am Kick-off kommunizierten Fertigstellungstermin eingehalten und die klaren Vorstellungen an die inhaltliche Struktur des Intranets konnten problemlos erfüllt werden. Zudem freuen sich Leser und Redakteure über die Effizienz der Suchmaschine und den schnellen Zugriff auf die Unternehmensfunktionen. 

Der etablierte Redaktionsprozess ist gut, soll aber weiter optimiert werden. Denn ausruhen auf dem Erfolg des Intranets möchte man sich bei der Sparda-Bank West und der SDV nicht. Als nächstes steht unter anderem die Anbindung von eZ Publish an das Kernbanksystem der Sparda Banken an – ein echter Meilenstein in Sachen Integration und Vereinheitlichung der Systeme. Auch über den Einsatz von Erweiterung des eZ Market wie zum Beispiel des eZ Content-Cockpits denkt man nach, immer mit dem Ziel die interne Kommunikation und Information zu optimieren. 

eZ liefert sehr viele Funktionen in der Standardausstattung mit, durch den Open Source-Ansatz können diese bei Bedarf an die individuellen Anforderungen angepasst werden. Das flexible System hat die Komplexität der Anforderungen deutlich reduziert und somit maßgeblich zum Projekterfolg beigetragen